Karriere in der Berliner Wissenschaft

Wege in die Wissenschaft: Junge Talente und eine akademische Karriere in Berlin

 

Die Berliner Wissenschaft bildet nicht nur hochqualifizierte Talente aus, sondern gehört auch zu den größten Arbeitgebern der Stadt.

Wissenschaftsstandort Berlin in Zahlen

Über 30.000 Personen sind in Forschung und Entwicklung tätig und arbeiten an Hochschulen, in außeruniversitären Forschungseinrichtungen und in forschenden Unternehmen. Mehr als 180.000 Studierende nutzen die hervorragenden Bildungseinrichtungen der Berliner Wissenschaftslandschaft.

Jährlich verlassen mehr als 30.000 Absolvent*innen aus über 1.000 unterschiedlichen Studiengängen die Berliner Hochschulen nach einem erfolgreich abgeschlossenen Studium. 17 % der Studierenden kommen dabei aus dem Ausland (vornehmlich aus Russland, China und den USA).

Studieren in Berlin – an Universitäten, Fachhochschulen oder Privathochschulen

 

Studieren: das geht in Vollzeit oder in Teilzeit, dual oder berufsbegleitend. Die Möglichkeiten für angehende Akademiker*innen in Berlin sind vielfältig und bieten unterschiedliche Vorteile. Die Auswahl an Hochschulen der Berliner Wissenschaftslandschaft ist zudem sehr umfangreich:

 

  • Universitäten: Eine Stadt – vier Universitäten: Berlin beherbergt gleich drei der weltweit renommiertesten Universitäten (Freie Universität Berlin, Humboldt-Universität zu Berlin, Technische Universität Berlin) sowie die größte Kunsthochschule Europas (Universität der Künste Berlin). Hinzu kommt die Charité – Universitätsmedizin Berlin mit einer Medizinischen Fakultät und einem Universitätsklinikum.

Weitere Informationen zu den Berliner Universitäten

 

  • Fachhochschulen: Mehr als ein Viertel aller Studierenden ist an einer der sieben Berliner Fachhochschulen immatrikuliert. Die Forschungsschwerpunkte reichen von Robotik an der Beuth Hochschule für Technik Berlin bis zu Wirtschaftswissenschaften an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Dabei liegt der Fokus auf der Verknüpfung von Wissenschaft und Wirtschaft, von Theorie und Praxis.

Weitere Informationen zu den Berliner Fachhochschulen

 

  • Privathochschulen: Hochschulen in privater Trägerschaft ergänzen das Bildungsangebot der Hauptstadt: Etwa 30 staatlich anerkannte Privathochschulen ermöglichen Studierenden beispielsweise ein Studium der Pädagogik an der Hochschule für angewandte Pädagogik (HSAP), der Psychologie an der Psychologischen Hochschule Berlin (PHB) oder des Nachhaltigen Unternehmertums an der ESCP-Europe Berlin.

Weitere Informationen zu den Berliner Privathochschulen

 

Wissenschaftliche Theorie mit beruflicher Praxis vereint: Duales Studium in Berlin

Ein duales Studium verknüpft wissenschaftliche Theorie mit beruflicher Praxis. Studierende sind abwechselnd an zwei Lernorten tätig, was der namensgebenden Dualität dieser Form des Studiums entspricht. Das Interesse am dualen Studium wächst: Die Zahl an entsprechenden Studiengängen hat sich in den letzten zehn Jahren verdreifacht. Der Grund dafür ist, dass sowohl Studierende als auch Unternehmen von der Kooperation profitieren. So bietet etwa die Steinbeis-Hochschule Berlin ein berufsbegleitendes Studium im Bereich Marketing und Management an, während die Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft – HMKW mit Sitz in Berlin als erste Hochschule in Deutschland ein duales Studienkonzept im Medienbereich anbietet (etwa den dualen Bachelor in Medien- und Eventmanagement).

Wissenschaftliche Karriere in Berlin

Weitere Informationen zum dualen Studium in Berlin:

 

Berufliche Perspektiven nach dem Studium – Berlin öffnet Akademiker*innen viele Türen

 

Wissenschaft und Forschung in Berlin bieten ein sehr breites Spektrum an Tätigkeitsfeldern und Aufgaben. Interessierte können unterschiedliche Stellenangebote der Berliner Wissenschaft nutzen und arbeiten etwa in den Bereichen:

 

 

Wissenschaft ist lebendig und Forschung steht niemals still. Wer ein Studium abgeschlossen hat, der hat nicht etwa „ausgelernt“. Wer eine akademische Karriere anstrebt oder sich beruflich weiterentwickeln will, der kann das umfangreiche Angebot der Berliner Wissenschaftseinrichtungen nutzen, um sich stetig weiterzubilden.

Möglichkeiten zur Weiterbildung in Berlin sind z. B.:

 

 

Wer sich auf dem Weg zur Promotion befindet, der kann verschiedene Angebote der Unterstützung der Berliner Nachwuchsförderung nutzen. Einen Überblick über die Promotionsmöglichkeiten in der Hauptstadt bietet das Portal der Einstein Foundation, während an den Universitäten Dachorganisationen den Promovierenden Unterstützung anbieten.

Wissenschaftliche Karriere in Berlin

Dachorganisationen der Berliner Universitäten:

 

 

Zur Ausbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses tragen zudem die Graduiertenschulen bei, die im Rahmen der Exzellenzinitiative gefördert werden. Sie verstärken die Internationalisierung des Wissenschaftsstandorts Berlin und sorgen maßgeblich dafür, die Berliner Spitzenforschung mit talentiertem Nachwuchs zu versorgen. Zu den Graduiertenschulen in Berlin zählen unter anderem: