Berlin Science Week 2017 - Das Berliner Wissenschaftsevent geht in die zweite Runde

02.10.2017 | Nobelpreisträger und Nachwuchswissenschaftler, Kunstherzen und künstliche Intelligenz – Die Berlin Science Week 2017 geht mit über 50 Veranstaltungen in die zweite Runde

Die Berlin Science Week bringt vom 1. bis 10. November herausragende Wissenschaftler und ihre Institutionen aus aller Welt nach Berlin. Internationale und nationale Wissenschafts- und Forschungseinrichtungen, Stiftungen und viele weitere Akteure laden in über 50 Veranstaltungen dazu ein, mehr über die wichtigsten Wissenschaftsthemen unserer Zeit zu erfahren.

Wissenschaft und Forschung: Ausstellungen, Vorträge und Symposien mitten in Berlin

Nach der Premiere im letzten Jahr konnte die Anzahl der an der Berlin Science Week teilnehmenden Partner fast verdoppelt werden. So werden nicht nur Berliner und Brandenburger Institutionen wie Humboldt-Universität, Freie Universität, Einstein Center Digital Future oder IASS Potsdam, sondern auch internationale Partner wie die ETH Zürich oder das Austrian Institute of Technology mit unterschiedlichsten Veranstaltungsformaten in Berlin präsent sein, mit dem längerfristigen Ziel, Berlin Anfang November als Treffpunkt der internationalen Wissenschafts-Community zu etablieren. 

 

"Berlinale der Wissenschaft"

 

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller betont: "Wissenschaft und Innovation sind die wichtigsten Zukunftsressourcen unserer Stadt und wir sind zurecht stolz auf die einzigartige Vielfalt unserer Institutionen, ihre hohe Innovationskraft und Internationalität. Die Science Week macht das herausragende Potenzial und die Dynamik der Brain City Berlin sichtbar und sie bringt uns ins Gespräch mit Partnern und Gästen aus dem In- und Ausland. Eine Art Berlinale der Wissenschaft, auf die ich mich auch dieses Jahr sehr freue."

 

"Wissenschaft und Forschung an ihren Schnittstellen zur Gesellschaft"

 

Die Berlin Science Week lädt auch die interessierte Öffentlichkeit zum Dialog: so zeigen zahlreiche Ausstellungen, Vorträge und Symposien Wissenschaft und Forschung an ihren Schnittstellen zur Gesellschaft. "Diese Bündelung von Veranstaltungen soll Synergien zwischen den teilnehmenden Institutionen schaffen, aber auch einen Austausch mit einem breiteren Publikum fördern. Wir laden alle ein dabei zu sein, die für Wissenschaft, Forschung und Innovation brennen", sagt Professor Jürgen Mlynek, Koordinator der Berlin Science Week, Kuratoriumsvorsitzender der Falling Walls Foundation und ehemaliger Präsident der Helmholtz-Gemeinschaft und der Humboldt-Universität zu Berlin.

 

Aus dem Programm der Berlin Science Week 2017

 

Zum Auftakt der Berlin Science Week lädt die Humboldt-Universität zu Berlin zur ersten von zwei öffentlichen Next Frontier Debates. Am 1. November diskutieren internationale Wissenschaftler mit dem Publikum über die Integration von Flüchtlingen. Am 9. November steht dann die mögliche Erreichung des 2-Grad-Zieles der Pariser Klimaverträge im Fokus der Debatte.

Am 7. November werden auch dieses Jahr wieder der Wissenschaftspreis sowie der Nachwuchspreis des Regierenden Bürgermeisters im Roten Rathaus verliehen.

Am 10. November, zum Ende der Berlin Science Week, bringt ein Symposium zu Ehren des Physikers Alain Aspect internationale Experten - darunter drei Nobelpreisträger - mit jungen Wissenschaftlern in der Französischen Botschaft zusammen, um Erkenntnisse und Auswirkungen der "zweiten Quanten-Revolution" gemeinsam auszuloten.

 

"Berlin ist Vielfalt"

 

Dr. Stefan Franzke, Geschäftsführer von Berlin Partner, sagt: "Berlin ist Vielfalt. Das gilt auch und vor allem für die Wissenschaftslandschaft der Hauptstadt. Mehr als 200.000 Menschen aus Deutschland, Europa und der Welt forschen, lehren und studieren an den rund 50 staatlichen und privaten Hochschulen. Mit ihren Ideen gestalten sie unsere Welt von morgen und tragen schon heute dazu bei, dass das Zusammenwirken von Wirtschaft und Wissenschaft so erfolgreich ist."

Die Berlin Science Week ist eine neue internationale Plattform, die Vertreter der weltweit innovativsten wissenschaftlichen Institutionen vom 1. bis zum 10. November 2017 in Berlin zusammenbringt. Sie ist dem Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft gewidmet, um ein besseres Verständnis der Welt zu vermitteln. Die Berlin Science Week fördert den interdisziplinären Austausch und ermöglicht den teilnehmenden Partnern sich zu vernetzen und voneinander zu lernen. Die Veranstaltungen finden an verschiedenen Orten in Berlin statt. 

Die Durchführung der Berlin Science Week erfolgt mit freundlicher Unterstützung des Regierenden Bürgermeisters von Berlin, Senatskanzlei – Wissenschaft und Forschung.

 

Event Facts: Berlin Science Week 2017

  • Zeitraum: 01.-10. November 2017
  • Wo: Berlin Science Week, verschiedene Orte (s. Programm)
  • Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen der Berlin Science Week sowie das gesamte Programm finden Sie online unter www.berlinscienceweek.com.