• Dr.-Ing. Onur Günlü, #BrainCityBerlin

    Dr.-Ing. Onur Günlü, Technische Universität Berlin

Brain City Berlin-Botschafter Dr.-Ing. Onur Günlü arbeitet und forscht als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Dozent am Institut für Telekommunikationssysteme der Technischen Universität (TU) Berlin. Hier beschäftigt er sich mit den theoretischen Grundlagen der Informations- und Kommunikationstechnik. 

 

„Ich mag die Ruhe der Spree und die offene Art, mit der die Berliner*innen Ausländer*innen in der Stadt begegnen. Die Menschen hier sind aufgeschlossen gegenüber neuen Ideen. Das ist großartig!“. Dr. Onur Günlü arbeitet als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachgebiet Informationstheorie und deren Anwendungen des Instituts für Telekommunikationsysteme der Technische Universität Berlin (TU Berlin). Seine Forschung ist hochtheoretisch: „Ich versuche Wege zu finden, wie Individuen und ihren digitalen Geräten nachweisbare Privatsphäre zur Verfügung gestellt werden kann. Ich verwende dafür informations- und codierungstheoretische Methoden." 

Es geht darum, reale Probleme der Sicherheit und Privatsphäre sicher und kostengünstig zu lösen“, sagt Onur Günlü. Statt Privatsphäre nur vorzutäuschen, orientiere er sich am Individuum. „Reale Implementierungen unserer theoretisch optimalen Lösungen zeigen, dass es möglich ist, auch im digitalen Zeitalter Sicherheit und Privatsphäre ‚real‘ bereitzustellen.“

An Berlin schätzt Onur Günlü vor allem, dass die Stadt ihm Raum für freies Denken bietet – und damit auch für das Hinterfragen von Dingen: „Das kann manchmal zu schnellen und überraschenden Forschungsergebnissen führen. Im Gegensatz zum traditionellen Weg, der „Out-of-the-box“-Denken blockiert.“ (vdo)

Berlin bietet Vielfalt und einen aktiven Lifestyle. Das wird auch in der Forschung sichtbar: Mutige Ansätze können hier von interdisziplinär zusammengesetzten Gruppen gemeinsam verfolgt werden – das gilt auch für Universitäten.

Mehr Botschafter